20.03.2013 in Projekte von AsF Ostablkreis

Frauen in 150 Jahren Sozialdemokratie

 

Zum internationalen Frauentag am 08.März stellte die AsF Ostalb die Situation der Frauen während 150 Jahren Sozialdemokratie in den Fokus. Auf der schon bekannten Wäscheleine reihten sich Bilder herausragender Frauen, Plakate, Forderungen und Dessous in chronologischer Folge. Dazu verteilten wir Handzettel mit den für Frauen wichtigsten Daten der letzten 150 Jahre. Er fand bei den angesprochenen Frauen und Männern großen Anklang.
Auf dem Aalener Marktplatz am 08.03. und zum Wochenmarkt am 16.03. in Ellwangen kamen wir mit passierenden Frauen und Männern ins Gespräch.
Die außergewöhnliche Darstellung machte neugierig und transportierte die Leistungen der SPD-Frauen und
–Männern während der vergangenen 150 Jahre. Es wurde deutlich, dass alle Fortschritte, die auf dem Gebiet der Gleichstellung zu verzeichnen sind, von der SPD initiiert wurden. Von der Einführung des Frauenwahlrechts über den Grundgesetz-Artikel „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ bis zur Besetzung von Listen im Reißverschlusssystem war stets die SPD Vorkämpferin für die Interessen der Frauen.

Eine weitere Woche später fand die Aktion zum Equal Pay Day in Schwäbisch Gmünd statt. Auch dort konnten wir trotz des unwirtlichen Wetters viele Gespräche mit Frauen und Männern führen. Interessant war, dass die Lohnungleichheit unisono abgelehnt und eine monetäre Aufwertung der Berufe, die vorwiegend von Frauen gewählt und durchweg schlechter bezahlt sind, gefordert wurde.