29.04.2021 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Ostalb

Videokonferenz der AfA-Ostalb zum 1. Mai 2021

 

Videokonferenz der AfA-Ostalb


"01. Mai 2021 - Tag der Arbeit"

 

Samstag, 01. Mai 2021, um 18:00 Uhr

 

Meeting-Informationen - (siehe unten und auch in der beigefügten Einladung)

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

der Tag der Arbeit naht und wir rufen Euch alle dazu auf an den digitalen Angeboten der Gewerkschaften am 1. Mai teilzunehmen. Auch dieses Jahr steht dieser im Zeichen der Corona-Pandemie. Vor Ort, im Land und bundesweit gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich dem Motto "Solidarität ist Zukunft" anzuschließen und nach außen für bessere Arbeitsbedingungen einzutreten.

 

Den Live-Stream des DGBs findet ihr unter folgendem Link:

https://www.dgb.de/erster-mai-tag-der-arbeit

 

09.03.2021 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Ostalb

Equal Pay Day

 

Statement der AsF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) Ostalb und der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD) Ostalb zum Equal Pay Day:

Unter dem Motto  „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“ setzt sich auch in diesem Jahr die AsF Ostalb für mehr Lohngerechtigkeit für Frauen ein.

Als Frauen in Deutschland im Jahr 2008 zum ersten Mal mit dem Aktionstag Equal Pay Day auf die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern aufmerksam machten, lag die Differenz bei 23%.

09.03.2021 in Arbeitsgemeinschaften von AsF Ostablkreis

Statement zum Equal Pay Day

 

Wir sind Game Changer

Unter dem Motto  „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“ setzt sich auch in diesem Jahr die AsF Ostalb für mehr Lohngerechtigkeit für Frauen ein.

Als Frauen in Deutschland im Jahr 2008 zum ersten Mal mit dem Aktionstag Equal Pay Day auf die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern aufmerksam machten, lag die Differenz bei 23%. Im Jahr 2020 betrug der Unterschied im Bundesdurchschnitt noch 18%.

Viel düsterer sieht es in Baden-Württemberg aus: Nachdem der Unterschied 2019 noch 20,4% betrug, stieg er 2020 wieder auf 23% an!

Die Vorstandsfrauen der AsF Ostalb freuen sich zwar über jeden kleinen Fortschritt (in anderen Bundesländern), zufrieden sind sie natürlich nicht.

Wenn es in diesen Mini-Vorwärtsschritten und auch Rückschritten weitergeht, werden unsere Enkelinnen noch den Aktionstag begehen müssen. Das kann nicht unser Anspruch sein. Es ist nicht hinzunehmen, dass nach wie vor sogenannte „Frauenberufe“ schlechter bezahlt werden als „Männerberufe“. Wir erleben gerade in der Pandemie, was Frauen zur Bewältigung des Alltags und in der Care-Arbeit leisten müssen. Und als Dank dafür werden sie noch immer schlechter bezahlt. Teilweise auch im selben Beruf.

Die SPD-Frauen haben klare Forderungen: mehr Transparenz bei den Löhnen, finanzielle Aufwertung der „Frauenberufe“ und die Anerkennung der geleisteten Care Arbeit. Die Sozialdemokratinnen wollen bei diesen Ungerechtigkeiten die „Game Changer“ sein.

 

Unterstützung kommt von Daniel Sauerbeck, dem Kreisvorsitzenden der AfA Ostalb:

Solange Frauen trotz gleicher Arbeit noch weniger als Männer verdienen …

Solange es noch typische Frauenberufe und Männerberufe gibt …

Solange in Zeiten von Homeschooling die Mütter automatisch zu Lehrerinnen umfunktioniert werden …

Solange werden wir weiterkämpfen.

Für Gleichberechtigung. Für Freiheit. Und für Frauen.

08.03.2021 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Ostalb

#FrauenZählen und dürfen nicht den Preis bezahlen!

 

Zum Internationalen Frauentag erklären die Vorstandsfrauen der AsF Ostalb:

„Der Kampf für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung der Frauen ist 100 Jahre nach dem ersten Internationalen Frauentag aktuell wie nie! Die Pandemie offenbart schonungslos, welche strukturellen Defizite in unserem System rund um die Gleichstellung vorhanden sind.

Frauen sind in Zeiten von Corona tragende Säulen unserer Gesellschaft. Über 80% der Beschäftigten in sogenannten „systemrelevanten“ Berufen, sind Frauen. Meist in atypischen Beschäftigungsverhältnissen und geringerem Verdienst. Frauen halten das System am Laufen, kümmern sich zusätzlich um Homeschooling, Haushalt, Homeoffice sowie Kinderbetreuung und drohen nun, zu den größten Verliererinnen der Pandemie zu werden. Wohlwollen und Anerkennung reicht bei weitem nicht aus. Jetzt ist nicht die Zeit, das Rad der Gleichstellungspolitik zurückzudrehen.

21.12.2020 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Ostalb

Homeoffice löst manche Probleme und wirft neue Fragen auf

 
Die Teilnehmer*innen der Onlinekonferenz

AfA-Ostalb diskutiert die faire Gestaltung 

Jetzt im Lockdown ist es wieder wie im Frühjahr – überall wo dies möglich ist, wird von zu Hause aus im Homeoffice gearbeitet, um die persönlichen Kontakte zu reduzieren. Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD-Ostalb, Daniel Sauerbeck, konnte daher zum Online-Treffen der AfA zu Fragen rund ums Homeoffice begrüßen. „Die Pandemie hat in Sachen Homeoffice in diesem Jahr eine dynamische Entwicklung ausgelöst.

Aktuelles

    26.01.2021

    Haushaltsentwurf 2021 Haushaltsplan der Unsicherheiten in Zeiten der Ungewissheit

    08.12.2020

    SPD startet Meinungsumfrage zur Landtagswahl – Gutscheine lokaler Geschäfte und Gastronomen zu gewinnen

    Alle Termine