Aus Hochwasserereignis lernen

Veröffentlicht am 04.07.2018 in Gemeinderatsfraktion
 

Der Klimawandel lässt erwarten, dass solche Extrem-Wetter-Ereignisse sich wiederholen können.

In der letzten Gemeinderatssitzung dankten alle Fraktionen den zahlreichen Helfern beim extremen Starkregen-Ereignis. Die Überflutungen hatten viele Anwesen in Mitleidenschaft gezogen.

Die SPD-Fraktion hatte im Vorfeld bereits vorgeschlagen, nun aus dieser Unwetterkatstrophe zu lernen. Die Fragen der Bürger konzentrieren sich auf die Gewährleistung eines offenen Abflusses an den Einläufen der Hanggewässer und der Regenwasserkanäle. Bürgermeister Bühler sagte zu, eine Analyse der konkret sichtbar gewordenen Schwachstellen vorzunehmen und auch den Wasserverband Rems einzuschalten.

 

Immer noch keine konkreten Lösungen für fehlende Kindergartenplätze

Fehlende Kindergartenplätze (45 Plätze = 2 Gruppen) in Lorch sind ein Zeichen von mangelnder Planung. Immer wieder hatte die SPD-Gemeinderatsfraktion eine längerfristige, vorausschauende gemeinsame Planung aller Träger angemahnt. Jetzt kurz vor Beginn des neuen Kindergartenjahres ist erst eine neue Gruppe als Provisorium im Dorfgemeinschaftshaus Weitmars geplant. Der kath. Kindergarten wird demnächst saniert und um eine weitere Gruppe vergrößert. Bis dieser Bau fertig gestellt sein wird soll es im Friedrich-Schweigardt-Weg für die bestehenden Gruppen eine Containerlösung geben. Dann würde immer noch eine Kindergartengruppe fehlen. Sollte es nicht möglich sein einen vierten Container aufzustellen hat die SPD-Fraktion jetzt vorgeschlagen, vorübergehend das kath. Gemeindehaus für die zusätzliche Kindergartengruppe zu nutzen. Es gibt eine gesetzliche Verpflichtung der Gemeinde für alle Kinder ab 3 Jahren einen Platz zur Verfügung zu stellen.