29.03.2021 in Kreisverband von SPD Ostalb

SPD setzt Transparenzregeln für Abgeordnete durch – Weiterhin politische Arbeit im Digitalformat

 

Der SPD-Kreisvorstand hat sich in einer digitalen Sitzung mit der Vorbereitung der weiteren politischen Arbeit im Kreisverband Ostalb befasst.

Neben eigenen Akzenten in Vorbereitung zur Bundestagswahl sollen auch politische Themen im lokalen Bereich aufgegriffen werden. Dazu wird es als ersten Aufschlag im April eine Videokonferenz mit dem Heubacher Bürgermeister Frederick Brütting zum Thema bezahlbarer Wohnraum geben.

23.03.2021 in Kreisverband von SPD Ostalb

Kommunale Wohnungsbaugesellschaften mit Bürgermeister Frederick Brütting

 
Bürgermeister Frederik Brütting aus Heubach

Wohnen ist eine der wichtigsten sozialen Fragen unseres Jahrhunderts und kann nicht länger als Randthema in der Politik behandelt werden.

Dem akuten Wohnraummangel und den stark ansteigenden Mietpreisen in Baden-Württemberg muss endlich mit unterschiedlichen Maßnahmen und Instrumenten begegnet werden.

Wir sind der Ansicht, dass kommunale Wohnungsbaugesellschaften hierbei wichtige Bausteine sind, um bezahlbaren Wohnungsbau sozial und nachhaltig zu entwickeln und auch zu erhalten.

 

Onlineveranstaltung am Mittwoch, 7. April 2021, 19:00 Uhr

Bitte hier klicken, um teilzunehmen.

 

16.03.2021 in Kreisverband von SPD Ostalb

SPD-Kreisvorstand analysiert Wahlergebnis: Regieren ohne CDU möglich

 

Der SPD-Kreisvorstand Ostalb hat in einer virtuellen Sitzung die Ergebnisse der Landtagswahlen vom Sonntag analysiert. „Es war eine Wahl, die ganz im Zeichen der Pandemie stand. Der Kontakt zu den Wählerinnen und Wählern konnte nur wenig direkt und unmittelbar hergestellt werden“, stellte die SPD-Kreisvorsitzende Sonja Elser rückblickend fest. Sie sprach den beiden Kandidierenden Carola Merck-Rudolph und Jakob Unrath den Dank für ihr überragendes persönliches Engagement aus. „Beide Kandidierende haben die SPD in hervorragender Weise repräsentiert und unsere Themen im politischen Wettbewerb um die besten Ideen sehr gut vertreten“, sagte Sonja Elser.

09.03.2021 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Ostalb

Equal Pay Day

 

Statement der AsF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) Ostalb und der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD) Ostalb zum Equal Pay Day:

Unter dem Motto  „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“ setzt sich auch in diesem Jahr die AsF Ostalb für mehr Lohngerechtigkeit für Frauen ein.

Als Frauen in Deutschland im Jahr 2008 zum ersten Mal mit dem Aktionstag Equal Pay Day auf die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern aufmerksam machten, lag die Differenz bei 23%.

09.03.2021 in Arbeitsgemeinschaften von AsF Ostablkreis

Statement zum Equal Pay Day

 

Wir sind Game Changer

Unter dem Motto  „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“ setzt sich auch in diesem Jahr die AsF Ostalb für mehr Lohngerechtigkeit für Frauen ein.

Als Frauen in Deutschland im Jahr 2008 zum ersten Mal mit dem Aktionstag Equal Pay Day auf die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern aufmerksam machten, lag die Differenz bei 23%. Im Jahr 2020 betrug der Unterschied im Bundesdurchschnitt noch 18%.

Viel düsterer sieht es in Baden-Württemberg aus: Nachdem der Unterschied 2019 noch 20,4% betrug, stieg er 2020 wieder auf 23% an!

Die Vorstandsfrauen der AsF Ostalb freuen sich zwar über jeden kleinen Fortschritt (in anderen Bundesländern), zufrieden sind sie natürlich nicht.

Wenn es in diesen Mini-Vorwärtsschritten und auch Rückschritten weitergeht, werden unsere Enkelinnen noch den Aktionstag begehen müssen. Das kann nicht unser Anspruch sein. Es ist nicht hinzunehmen, dass nach wie vor sogenannte „Frauenberufe“ schlechter bezahlt werden als „Männerberufe“. Wir erleben gerade in der Pandemie, was Frauen zur Bewältigung des Alltags und in der Care-Arbeit leisten müssen. Und als Dank dafür werden sie noch immer schlechter bezahlt. Teilweise auch im selben Beruf.

Die SPD-Frauen haben klare Forderungen: mehr Transparenz bei den Löhnen, finanzielle Aufwertung der „Frauenberufe“ und die Anerkennung der geleisteten Care Arbeit. Die Sozialdemokratinnen wollen bei diesen Ungerechtigkeiten die „Game Changer“ sein.

 

Unterstützung kommt von Daniel Sauerbeck, dem Kreisvorsitzenden der AfA Ostalb:

Solange Frauen trotz gleicher Arbeit noch weniger als Männer verdienen …

Solange es noch typische Frauenberufe und Männerberufe gibt …

Solange in Zeiten von Homeschooling die Mütter automatisch zu Lehrerinnen umfunktioniert werden …

Solange werden wir weiterkämpfen.

Für Gleichberechtigung. Für Freiheit. Und für Frauen.

Aktuelles

    26.01.2021

    Haushaltsentwurf 2021 Haushaltsplan der Unsicherheiten in Zeiten der Ungewissheit

    08.12.2020

    SPD startet Meinungsumfrage zur Landtagswahl – Gutscheine lokaler Geschäfte und Gastronomen zu gewinnen

    Alle Termine