SPD Ortsverein Lorch


Vorsitzender Hans Meyer
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf unseren Internetseiten.

Politik lebt vom Mitmachen! Ein soziales Miteinander benötigt immer aktive Menschen, die sich genau dafür einsetzen.
 
https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/
 
Informieren Sie sich über die politische Arbeit des Ortsvereins, sowie die Themen unserer Gemeinderatsfraktion.


Ich lade Sie ein, sich auf den Seiten des Ortsvereins, aber auch auf den weiterführenden Links der Regional-, Landes- und Bundespolitik der SPD zu informieren.

 
  • Für welche Ziele stehen wir wir ein?
     
  • Wer sind unsere Vertreterinnen und Vertreter?
     
  • Welche Arten der Veranstaltungen bieten wir an?
     
  • Welche Ansprechpartner stehen mir in Lorch zur Verfügung?

    Sprechen Sie uns an!

    Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihnen

    Hans Meyer
    Vorsitzender des SPD Ortsvereins Lorch
 

14.01.2019 in Topartikel Kommunalpolitik

Konstruktive Vorschläge - SPD-Stammtisch in Weimars

 
Aktive der Weitmarser Vereine und der Dorfgemeinschaft erläuterten den SPD-Vertretern vor Ort die Platzprobleme

Konstruktive Vorschläge für die Lösung der Platzprobleme der Weitmarser Vereine und Dorfgemeinschaft konnten die SPD-Vertreter am Samstag beim kommunalpolitischen Stammtisch und der zuvor erfolgten Besichtigungen in der Hohberghalle und im Dorfgemeinschaftshaus vor Ort mitnehmen. 

22.01.2019 in Kreisverband von SPD Ostalb

SPD – Kreisvorstand: Gebührenfreiheit für Kindergärten schließt Gerechtigkeitslücke

 

Der SPD-Kreisvorstand hat sich in seiner jüngsten Sitzung ausführlich mit der Abschaffung der Gebühren für den Kindergartenbesuch in Baden-Württemberg befasst. Hierzu ist eine Unterschriftensammlung gestartet worden, die die Zulassung eines Volksbegehrens zum Ziel hat.

21.01.2019 in Aktuelles

Hälfte Frauen, Hälfte Männer - SPD wählt Kreistagskandidaten

 

Die Mitglieder der SPD im Kreistagswahlkreis 8 wählten am vergangenen Freitag im Mutlanger Forum ihre Kandidaten für die bevorstehende Kreistagswahl am 26. Mai. 

21.12.2018 in Allgemein von JUSOS OSTALB

Wunderbarer Jahresabschluss mit unserer Weihnachtsfeier!

 

Vielen Dank an Ariane Bergerhoff für den hervorragenden kommunalpolitischen Input, sowie unserem Regiobetreuer Jon Klockowfür seinen Besuch!

Im neuen Jahr steht unter anderem das Bürgerbegehren für gebührenfreie Kitas an. Für uns ist klar: Wir werden uns auch weiterhin für gute und gleiche Bildungschancen für alle einsetzen!

19.12.2018 in Allgemein von JUSOS OSTALB

Wir brauchen neue Zukunftskonzepte

 

Die Jusos in Nordwürttemberg beschäftigen sich mit kommunalpolitischen Themen. Auf der Agenda standen einer Konferenz in Aalen unter anderem Konzepte für bezahlbaren Wohnraum, für Stadtentwicklung in Verbindung mit der Digitalisierung, Kindergartenversorgung, sowie zur kommunalen Gesundheitspolitik.

Die Jusos Ostalb als Gastgeber freuten sich über Besuch von Mitgliedern aus den Kreisverbänden Heidenheim, Schwäbisch Hall/Hohenlohe sowie Heilbronn. Der Aalener SPD- Oberbürgermeister Thilo Rentschler bot den jungen Sozialdemokraten dabei eine Führung über das Gelände des im Bau befindlichen neuen Quartiers Stadtoval. Im Dialog wurde den Gästen die enorme Bedeutung dieses Projektes für die Stadtentwicklung Aalens klar. Außerdem konnten Punkte erörtert werden, „die andere Kommunen am Beispiel der Stadt Aalen lernen können“, wie die Jusos im Nachgang mitteilen.

Für Timo Lorenz, Kreisvorsitzender der Jusos Ostalb, steht dabei fest, dass Aalen eine Vorbildfunktion in Baden - Württemberg einnimmt: „Bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum hat die Stadt Aalen durch das ‘Aalener Modell’ eine Vorreiterrolle im Kreis, in der Region und auch im Land inne. Dabei darf sich die Stadt Aalen allerdings nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum muss auch weiterhin im Fokus stehen“, sagte Lorenz.

Die jungen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sehen vor allem in den anderen Städten im Ostalbkreis, wie Schwäbisch Gmünd und Ellwangen enormen Handlungsbedarf bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum.

Zudem erörterten die Jusos zusammen mit Lorenz verschiedene Konzepte für den kommenden Kommunal- und Europawahlkampf. Unter anderem fordern die Jusos Ostalb im Angesicht der hohen Zahl der pendelnden jungen Menschen im Kreis einen stärkeren Fokus auf die Mobilität junger Menschen zu legen. Janis Burk, Kreisvorstandsmitglied der Jusos Ostalb: „Neben einer besseren und vor allem gut abgestimmten Taktung der Bus- und Bahnlinien und einer höheren Zuverlässigkeit, wäre die Einführung eines S- Bahnnetzes Ostalb denkbar.“ Gerade junge Menschen, die sich kein Auto leisten können, würden von einem ausgebauten öffentlichen Nahverkehr „enorm profitieren“, so Burk. Yanic Dollhopf, ebenfalls Mitglied des Kreisvorstandes: „Aus sozialer und aus ökologischer Sicht brauchen wir dringend einen funktionierenden Plan, wie wir die Mobilität der Zukunft bei uns auf der Ostalb gestalten.“