Claudia Sünder, stell. Vorsitzende der Kurt Schumacher Gesellschaft

Veröffentlicht am 01.07.2013 in Bundespolitik
 

Claudia Sünder

Am vergangenen Donnerstag wurde Claudia Sünder in Berlin einstimmig zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Kurt-Schumacher-Gesellschaft e. V. gewählt. Dies geschah im Rahmen der Jahreshauptversammlung, an welcher der Vorstand auf vier Jahre eingesetzt wurde.

Die Kurt-Schumacher-Gesellschaft wurde am 27. Mai 1985 gegründet. Sie verfolgt kein ausschließlich historisches Interesse an der Person Kurt Schumachers, sondern an seinen Überzeugungen und politischen Positionen, welche soziale Demokratie, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind. Daher fördert die Kurt-Schumacher-Gesellschaft e. V. überparteilich die politische Bildung und die internationale Zusammenarbeit. Hierbei sollen innerhalb Deutschlands die Werte der Demokratie insbesondere durch Diskussions- und Bildungsangebote gestärkt werden.

Als Vorsitzender wurde Johannes Kahrs, MdB im Amt bestätigt, weitere stellvertretende Bundesvorsitzende sind Dr. Edgar Franke, MdB, Sigmar Gabriel, MdB und Stephan J. Kramer; Generalsekretär des Zentralrates der Juden.

 

Homepage SPD Ostalb